Antrag auf Auslotung anderer Finanzierungsmöglichkeiten der Krabbelgruppe

Antragstext
Der AStA-Vorsitz wird vom Studierendenparlament damit beauftragt, mit dem HSW eine feste
Vereinbarung über die zukünftige Finanzierung der Krabbelgruppe zu verhandeln. Ist eine
Einigung innerhalb der nächsten zwei Jahre nicht in Sicht, soll weiterhin mit der Stadt Wuppertal Kontakt aufgenommen werden, um ggf. andere Finanzierungsmöglichkeiten für die
Krabbelgruppe zu erarbeiten.
Begründung
Der AStA übernimmt zurzeit die Personalkosten der Krabbelgruppe i.H.v. 95.000 €. Aus Sicht des Haushaltsauschusses ist es im Einklang mit den geltenden gesetzlichen Regelungen nicht originär Aufgabe der verfassten Studierendenschaft sich um Kinderbetreuung von Studierenden zu kümmern. Vielmehr gibt es hierfür bereits eine dafür vorgesehene Institution, das Studierendenwerk. Da jeder Studierende mit seinem AStA-Beitrag für diese nicht originäre
Aufgabe aufkommt, sollten andere Lösungswege gefunden werden. Zu hinterfragen ist weiterhin, ob der AStA für Angestellte der Universität die Kinderbetreuung weiterhin bezahlen soll.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0